Renditeliegenschaften Schweiz

Die Investition in Renditeliegenschaften in der Schweiz ist nach wie vor interessant – mit der Senkung des Leizinses am 21. März kommt zudem wieder Spannung in die Anlageklasse.

 

Sinkende Inflation

Grundsätzlich war die Zinswende nach beinahe acht Jahren der Negativzins-Phase nur von kurzer Dauer. Zumindest scheint es für den Moment so zu sein. Obwohl eigentlich die meisten Banken und Analysten von mehreren Zinssenkungen im Jahr 2024 ausgegangen sind, war der frühe Zeitpunkt der Schweizerischen Nationalbank Ende März dann doch etwas unerwartet – zumal die anderen Institute keine Anpassung vornahmen. Unter der Prämisse von sinkenden Inflationszahlen in den Monaten vor der Anpassung – die Inflation im Februar 2024 betrug 1,2% und sank im März gar auf 1% - und einem massiv tieferen Höchstwert von 3,2% (Sommer 2022) im Vergleich zu den Wirtschaftsräumen der anderen Institute – der EU-Inflationshöchstwert betrug im Oktober 2022 10,6% - scheint dies zwar überraschend, aber auch vertretbar – nicht zuletzt für unsere Exportindustrie. Weitere 1-2 Zinsschritte der SNB sind in diesem Jahr mehr als wahrscheinlich.

 

Zinsschritte & Preisentwicklung Renditeliegenschaften Schweiz

Der Markt der Renditeliegenschaften befindet sich in einer spannenden und herausfordernden Phase. Sinkende Zinsen und entsprechend günstigeres Fremdkapital einerseits aber auch die extrem hohe Nachfrage nach Wohnraum andererseits dürften sich auf den Wert von Renditeliegenschaften wenig entspannend auswirken. Seit der Zinswende des Jahres 2022 hat der Markt für Renditeliegenschaften sich leicht negativ entwickelt trotz der andauernden Zuwanderung und der offenkundig fehlenden Mietwohnungen. Dies nicht zuletzt aufgrund dessen, dass Immobilien in der Vermögensallokation institutioneller Anleger bei gleichzeitiger Abschwächung anderer   Anlageklassen zu hoch wurden. Die Vorzeichen sehen nun etwas anders aus, sodass wir davon ausgehen, dass die Preise für Renditeliegenschaften in den Jahren 2024 und 2025 leicht steigen oder aber zumindest nicht negativ korrigieren werden. Im Mittelland gehen wir grundsätzlich eher von einer Steigerung der Marktwerte aus. 

 

Kaufen oder verkaufen?

Eine Frage die sich nicht ganz einfach beantworten lässt. Wer sich von einer Renditeliegenschaft trennen möchte, da er/sie die Assetklasse reduzieren möchte, macht sicherlich in den kommenden Monaten nichts falsch, da die Preise wie beschrieben eher konstant mit Tendenz gegen oben liegen. Auch ein Kauf ist sinnvoll, da bei günstigeren Konditionen und eher steigender Erträge die Chance guter Renditen gegeben sind. Es gilt – und dazu ist die Unterstützung professioneller Immobilienexperten ratsam – bei einem möglichen Kauf – wie auch bei einem Verkauf – die Unterstützung von Fachleuten hinzuzuziehen.

 

Die Expertise der BECK Real Estate GmbH

Wir konnten im ersten Quartal 2024 Kunden bereits in mehreren Transaktionen von Renditeliegenschaften unterstützen. Aktuell haben wir im Renditebereich Verkaufsaufträge in den Kantonen Solothurn und Bern, die wir für unsere Kunden abwickeln. Weitere Projekte sind auf dem Schreibtisch oder sind kurz vor dem Start. Als Beratungsunternehmen unterstützen wir bei unseren Transaktionen unsere Kunden beinahe ausschliesslich off market. Unsere Angebote erscheinen also nicht auf Plattformen, sondern werden mit maximaler Diskretion behandelt. Auch Immobilieneigentümer, die nicht an einem Verkauf interessiert sind, unterstützen wir als Eigentümervertreter, und der damit zusammenhängenden Interessenwahrung um ein Portfolio zukunftsfähig zu halten. Nicht zuletzt mit der Unterstützung im architektonischen Bereich durch unsere Architektin können wir gewährleisten, dass Liegenschaften, die wir begleiten nicht bloss «verwaltet», sondern tatsächlich «bewirtschaftet» werden. Mit der BECK Real Estate GmbH in Sursee holen Sie sich eine umfassende Beratung in Fragen rund um Immobilien an Board.

 

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Wenn Sie an einer unserer Dienstleistungen interessiert sind, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Im Transaktionsbereich sind wir immer an neuen Aufträgen zum Verkauf von Renditeliegenschaften interessiert, freuen uns jedoch auch, wenn wir unser Netzwerk möglicher Käufer durch das Deponieren eines Ankaufprofils bei uns erweitern können.<o:p></o:p>

 

Schlüsselbegriffe dieses Artikels:

Renditeliegenschaften Schweiz, Renditeliegenschaft kaufen, Mehrfamilienhäuser, Mehrfamilienhaus Solothurn, Mehrfamilienhaus Bern, Inflation, Zinssenkung, SNB, Immobilienmarkt, Immobilienfirma Sursee, Immobilienkauf, Immobilienverkauf, Diskretion, Assetklasse